Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Seit Anfang April 2020 geben Apotheken in der Schweiz das potenzsteigernde Mittel Viagra rezeptfrei aus – ebenso wie Medikamente gegen gynäkologische Beschwerden und Hauterkrankungen. Der Bund erweiterte die Liste der Arzneimittel, die Patienten ohne Rezept kaufen können.

Zum Teil lockerte er die Rezeptpflicht für Viagra und seine Generika, um dem blühenden Schwarzhandel entgegenzuwirken. Seit Bekanntgabe des rezeptfreien Kaufs berichten Schweizer Apotheker von einer verstärkten Nachfrage nach dem Potenzmittel.

Viagra ohne Rezept in der Schweiz erhältlich

Am Donnerstag, den 02. April 2020 veröffentlichte das BAG die erweiterte Liste mit rezeptfrei in der Schweiz erhältlichen Medikamenten. Das Kürzel BAG steht für das Bundesamt für Gesundheit.

Unter den neu aufgenommenen Mitteln befindet sich Sildenafil, der Wirkstoff im Potenzmittel Viagra.

Bislang herrschte bei den potenzsteigernden Mitteln Rezeptpflicht. Der Grund: Viagra geht mit Nebenwirkungen einher, die bei vorbelasteten Patienten schwere Ausprägungen annehmen können.

Bislang umfasste die Liste der rezeptfreien Medikamente Mittel gegen:

Insgesamt stehen auf ihr 200 Arzneimittel, die die obligatorische Krankenversicherung nicht vergütet.

Obgleich die Apotheken die Potenzmittel rezeptfrei an die Patienten verkaufen, vernachlässigen die Apotheker nicht ihre Beratungsfunktion. Bevor sie die potenzsteigernden Pillen abgeben, informieren sie die Käufer über die drohenden Nebenwirkungen.

Ohne Untersuchung und medizinische Kontrolle besteht die Gefahr, ein Gesundheitsrisiko, das die Einnahme von Viagra kontraindiziert, zu übersehen.

Für welche Sildenafil-Konzentration gilt die rezeptfreie Abgabe?

Patienten mit erektiler Dysfunktion erhalten nicht alle Formen des Potenzmittels Viagra ohne Rezept in der Apotheke.

Die Rezeptbefreiung gilt ausschließlich für die Schmelztabletten, welche die Käufer in der Viererpackung erhalten. Diese gehen mit einer Wirkstoffkonzentration von 25 Milligramm pro Tablette einher.

Bei jeder Abgabe weisen die Apotheker ungefragt auf die Kontraindikationen bei der Einnahme des potenzsteigernden Medikaments hin.

Vorwiegend junge Schweizer greifen zum rezeptfreien Viagra

Nach Bekanntgabe der Erweiterung der Liste rezeptfrei erhältlicher Medikamente verzeichneten die Apotheken in der Schweiz einen Kundenansturm.

Eine Vielzahl der Käufer fragte nach dem rezeptfreien Potenzmittel.

Bereits im Jahr 2018 schätzte die Gesellschaft für Urologie, dass 500.000 Schweizer Männer regelmäßig potenzsteigernde Mittel einnehmen.

Unter ihnen befinden sich viele junge Männer unter dem 30. Lebensjahr.

Der Grund: Die Betroffenen fühlen sich sexuell verunsichert und wünschen sich einen schnellen „Potenzförderer“.

Im Bewusstsein der Männer stellt Viagra kein Arzneimittel, sondern ein Lifestyle-Medikament dar.

Unser Tipp: Viagra online kaufen

Die Online Behandlung bietet Ihnen eine sichere und diskrete Alternative, Viagra mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Viagra wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Adresse versendet.

Klicken Sie hier um Viagra online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Viagra-Online-Rezept.com

5/5

Der Schwarzmarkt blüht – wird rezeptfreies Viagra dagegen helfen?

Seit mehreren Jahren boomt in der Schweiz der Medikamentenhandel auf dem Schwarzmarkt. Der Grund besteht in den hohen Arzneimittelkosten im Land.

Um Geld zu sparen, kaufen die Schweizer potenzfördernde Mittel aus dem europäischen Ausland. 2017 stammten laut Schweizer Zoll 40 Prozent der Medikamentensendungen aus Polen.

Der massenhafte Import von Generika erreichte 2019 ein neues Hoch. Bei 90 Prozent der illegal eingeführten und beschlagnahmten Medikamente handelte es sich laut dem Mediensprecher von Swissmedic Jaggi um Erektionsförderer.

Ein Schlupfloch im Heilmittel-Gesetz erlaubt den Import eines persönlichen Monatsbedarfs entsprechender Medikamente. Allerdings handeln Käufer größerer Mengen gegen das Gesetz.

Des Weiteren warnen Experten vor der mangelnden Qualität der importierten Potenzmittel.

Jaggi bezeichnet den Kauf importierter Medikamente aus unbekannten Quellen als „russisches Roulette“. Eine Analyse der Muster ergab, dass viele von ihnen:

Die Lockerung der Rezeptpflicht für Sildenafil soll dem Schwarzmarkthandel entgegenwirken.

In welchen Ländern kann man Viagra ohne Rezept kaufen?

Die wenigsten Länder gestatten den rezeptfreien Verkauf von Viagra. Zu ihnen gehört Großbritannien.

Der Hersteller Pfizer forderte von der britischen Arzneimittelaufsicht eine Neubewertung von Viagra in einer Dosierung von 50 Milligramm.

Die Behörde entschied, dass die gesundheitlichen Risiken für Käufer bei rezeptfreier Abgabe vertretbar seien. Gleichzeitig verfolgte der Verkauf ohne Rezept das Ziel, den Handel mit illegalen Präparaten unattraktiver zu gestalten und dementsprechend einzudämmen.

Seit dem Frühjahr 2018 besteht in Großbritannien die Chance, die Viagra-Variante Viagra Connect rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen.

Hierbei handelt es sich um eine mit dem rezeptpflichtigen Viagra 50 Milligramm identische Zusammensetzung. Der Unterschied besteht im Fehlen des typisch blauen Farbmittelzusatzes.

Rezeptfreie Abgabe schließt Beratung nicht aus

Obgleich Viagra Connect in Großbritannien keiner Rezeptpflicht mehr unterliegt, erfordert die Abgabe das Erfüllen bestimmter Kriterien.

Die Apotheker verkaufen das Potenzmittel ausschließlich an Personen über dem 18. Lebensjahr. Vor dem Verkauf stellen sie dem Patienten Fragen zu seinem allgemeinen Gesundheitszustand. Des Weiteren erkundigen sie sich nach den Symptomen der Potenzstörung.

Sie raten den Betroffenen, mithilfe eines Arztes die Ursachen für die erektile Dysfunktion abzuklären.

Ausschließlich in der einer Wirkstoffkonzentration von 50 Milligramm pro Tablette ist Viagra Connect rezeptfrei erhältlich. In den Dosierungen 25 Milligramm und 100 Milligramm bleibt die Rezeptpflicht bei dem potenzsteigernden Mittel bestehen.

Kann Viagra online ohne Rezept bestellt werden?

Obgleich die Apotheker in Großbritannien und der Schweiz Viagra Connect beziehungsweise Viagra 25 Milligramm rezeptfrei abgaben, brauchen deutsche Patienten beim Online-Kauf weiterhin ein Rezept.

Dieses stammt nicht zwangsläufig von ihrem Hausarzt. Um ein unangenehmes Gespräch zu vermeiden, entscheiden sie sich alternativ für eine Online-Sprechstunde.

Sie füllen einen medizinischen Fragebogen aus. Anhand ihrer Angaben stellt der Arzt mit Sitz im Ausland ein Rezept aus und sendet es an eine kooperierende Versandapotheke.

Der Versandhandel mit Viagra ohne physisches Rezept funktioniert von folgenden Ländern aus:

In den beiden letztgenannten Ländern ist der Onlinehandel gestattet, sofern es sich um verschreibungspflichtige Medikamente handelt.

Fazit:

Im April 2020 erweiterte die Schweiz die Liste der Medikamente, die Apotheker ohne Rezept an die Käufer abgeben. Neben Schlankheitsmitteln und Präparaten gegen gynäkologische Beschwerden befindet sich Sildenafil auf der Liste.

Folglich entfällt in der Schweiz die Rezeptpflicht für Viagra und seine Generika, sofern die Wirkstoffkonzentration pro Tablette bei 25 Milligramm liegt. Der rezeptfreie Verkauf findet statt, sobald der Apotheker den Käufer über die Kontraindikationen informiert und zu einem Arztbesuch bei anhaltenden Potenzproblemen rät.

Kurz und einfach: Viagra Wirkung, Dauer & Eintritt

Vereinfacht gesagt, verbessert Viagra den Blutfluss in den Penis. Bei vorliegendem, sexuellen Reiz, kann so eine bessere Erektion stattfinden. Der Wirkungseintritt liegt in der Regel bei 20-30 Minuten nach Einnahme. Die Wirkungsdauer von Viagra beträgt ca. 4 – 5 Stunden.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret Viagra online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.