Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Dieser Ratgeber erläutert die Möglichkeit, Viagra auf Dokteronline.com zu erwerben, sowie die Funktionsweise der Website zum Kauf von Medikamenten. Es findet sich die Erklärung, wie verschreibungspflichtige Medikamente erworben werden können. Darüber hinaus wird erläutert, welche Alternativen es zu Dokteronline.com gibt, da die Website in der Vergangenheit nicht immer seriös war.

Schon gewusst? Sie können Original Viagra oder auch andere rezeptpflichtige Potenzmittel (Cialis oder Levitra) ohne Rezept von Arzt online kaufen, da die Online-Arztpraxis Ihnen nach Beantwortung einiger medizinischer Fragen und bei Eignung ein Rezept für das Potenzmittel ausstellt. Danach können Sie das Medikament direkt online bestellen.

Was ist Dokteronline.com?

DokteronlineDokteronline.com ist ein Unternehmen, das medizinische Dienste im Internet anbietet. Es handelt sich nicht um eine Apotheke oder eine Online-Arztpraxis. Dokteronline.com stellt Informationen bereit, die die Gesundheit betreffen.

Diese beziehen sich auf die jeweiligen Beschwerden, auf Behandlungsmöglichkeiten und auf Produkte, die in diesen Punkten hilfreich sein können. Die Vermittlung der Kunden an medizinische Spezialisten, sowie an Apotheken, die über ein EU-Gütezeichen verfügen, gehört ebenfalls zum Leistungsspektrum von Dokteronline.com.

Auf Dokteronline.com erhalten Kunden Informationen über verschiedene Punkte und Medikamente, die potenziell erhältlich sind, in Form von Beipackzetteln und Produktinformationen. Patienten können sich über Medikamente informieren und eine Entscheidung darüber treffen, welches sie einnehmen möchten.

Jedoch muss bedacht werden, dass nur Patienten, die den Beipackzettel wirklich gut lesen und sich ausreichend über ein Medikament informieren unter Umständen in der Lage sind, selbst einzuschätzen, welche Behandlung sie anstreben.

Dokteronline.com bietet keine Produkte zum direkten Verkauf an. Die Leistung der Website besteht aus der Vermittlung. Der Kunde wählt auf der Seite sein nicht-rezeptpflichtiges Medikament aus. Seine Bestellung wird an eine mit der Website zusammenarbeitende Apotheke weitergegeben.

Wählt der Kunde ein rezeptpflichtiges Medikament, wird er an einen Arzt verwiesen, der mit Dokteronline.com zusammenarbeitet und ein Rezept nach einer Online-Untersuchung ausstellen kann. Anschließend beliefert eine ebenfalls mit Dokteronline.com zusammenarbeitende Apotheke den Kunden mit seinem Medikament.

Viagra bestellen bei Dokteronline.com: Wie funktioniert der Service?

Manche Krankheitsbilder oder gesundheitliche Probleme sind für Betroffene nicht leicht zu bewältigen. Leidet ein Patient beispielsweise an Erektionsstörungen, ist es ihm unter Umständen peinlich, ihren Hausarzt aufzusuchen und sich untersuchen zu lassen.

Da Medikamente wie Viagra (Was ist Viagra?) verschreibungspflichtig sind, kann ein Betroffener nicht einfach in eine Apotheke gehen, um das Medikament zu erhalten. Dokteronline.com bietet in diesen Fällen die Möglichkeit, Viagra zu bestellen, ohne dass sich die Betroffenen preisgeben müssen. Gleichzeitig erhalten sie das Medikament trotzdem auf legalem Weg.

Viagra bestellen bei Dokteronline.com

Im ersten Schritt müssen Kunden von Dokteronline.com ein Kundenkonto anlegen und daraufhin einen Online-Fragebogen ausfüllen, über den Informationen über ihren Gesundheitszustand gesammelt werden. Diese werden an Ärzte vermittelt, die mit Dokteronline.com zusammenarbeiten.

In den meisten Fällen reichen die Informationen aus dem Fragebogen aus. Entscheidet der Arzt, dass der jeweilige Kunde bedenkenlos Viagra einnehmen kann, stellt er ein Rezept für das Medikament aus. Ist er sich unsicher oder fehlen ihm Informationen, findet eine telefonische Rücksprache statt. Die mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken erhalten nach Ausstellung direkt das Rezept und senden das Medikament an den Patienten nach Hause.

Da es sich bei Viagra um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt, fällt für den Patienten neben dem Normalpreis des Artikels eine Extragebühr an, welche für die ärztliche Konsultation bezahlt werden muss.

Unser Tipp: Viagra online kaufen

Die Online Behandlung bietet Ihnen eine sichere und diskrete Alternative, Viagra mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Viagra wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Adresse versendet.

Klicken Sie hier um Viagra online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Viagra-Online-Rezept.com

5/5

Ist es legal, bei Dokteronline.com Viagra online zu kaufen?

Der Erwerb von Viagra über Dokteronline.com ist legal. Anzumerken ist hier, dass das Medikament nicht direkt auf der Website gekauft werden kann. Dokteronline.com dient lediglich als Vermittler.

Allerdings ist der Kauf von Viagra auf diesem Weg ebenfalls zulässig. Dokteronline.com arbeitet mit registrierten und zugelassenen Apotheken der EU zusammen. Die Ärzte, zu welchen der jeweilige Kunde zur Online-Untersuchung weitergeleitet wird, sind ebenfalls zugelassen.

Sofern diese beiden Punkte gegeben sind, ist es kein Problem, Viagra über den Online-Handel zu beziehen. Grundvoraussetzung ist lediglich, dass die Medikamente, die erworben werden sollen, weder in Deutschland, noch in dem EU-Land, aus welchem sie bezogen werden, unter das Betäubungsmittelgesetz fallen.

Lieferzeiten und Kundenservice im Überblick

Der Kundenservice auf Dokteronline.com ist sehr nutzerorientiert. Auf dem unteren Teil der Website sind alle Links zu finden, die ein Kunde unter Umständen bei Problemen oder Fragen benötigt.

Dazu zählen die Stichpunkte Kontakt, Bestellung, Versand und Lieferung, sowie die Rubrik, die den Umtausch und Retour betrifft. In einem FAQ werden darüber hinaus Fragen über den Bestellvorgang im Voraus geklärt.

Die Lieferzeit bei Dokteronline.com beträgt nur wenige Tage. Verzögerungen sind meist dem jeweiligen Paketdienst zu verschulden. Der Kunde hat die Wahl, sich entweder das Rezept zusenden zu lassen oder das Angebot wahrzunehmen, sein Medikament von einer von Dokteronline.com bestimmten Apotheke direkt zu erwerben.

Wie kann ich Viagra bei Dokteronline.com bezahlen?

Der Preis eines verschreibungspflichtigen Medikaments, wie Viagra, setzt sich bei Dokteronline.com aus der Bearbeitungsgebühr, den Apothekenkosten, der Rezeptgebühr und dem Preis für das Medikament zusammen. Er kann über Klarna  (Viagra auf Rechnung – Wie funktioniert es?), mit der Kreditkarte, per Überweisung oder per Sofortüberweisung bezahlt werden.

Von der Rezeptgebühr sind lediglich Medikamente betroffen, die verschreibungspflichtig sind. Ist dies nicht der Fall, benötigt der Kunde kein Rezept und muss daher keine Gebühr entrichten. Natürlich unterscheiden sich die Preise je nach dem Preis, der für das Medikament an sich entrichtet werden muss und der je nach Arzneimittel variabel ist.

Rezept für Viagra abgelehnt bei Dokteronline.com: die möglichen Gründe

Wird ein Rezept bei Dokteronline.com abgelehnt, ist dies die Entscheidung des jeweiligen Arztes, der die Konsultation durchgenommen hat. Die Ärzte stehen nicht unter dem Zwang, bestimmte Arzneimittel zu verschreiben und tun dies daher nicht, sofern sie Zweifel daran haben, ob der Patient es einnehmen darf oder muss.

Ein Arzt von Dokteronline.com unterliegt, wie alle anderen Ärzte der EU, unter dem jeweiligen Standes- und Berufsrecht des Landes, in welchem er praktiziert. Das bedeutet, dass der Arzt die Pflicht hat, im Interesse des Patienten zu handeln. Verschreibt er gegen die Vernunft ein rezeptpflichtiges Medikament obwohl die Konsultation Zweifel aufkommen lässt, macht er sich strafbar.

Dokteronline.com weißt auf seiner Website darüber hinaus explizit darauf hin, dass der Patient einen Arzt vor Ort aufsuchen soll, wenn die gesundheitliche Verfassung es nach Meinung des Online-Arztes verlangt. Auf diese Weise wird die Gesundheit des Patienten geschützt und Risiken abgewendet (Viagra Wechselwirkungen & Gegenanzeigen).

Viagra

Alternativen zu Dokteronline.com

Treated.com (Bei Treated Viagra bestellen: Erfahrungen, Preise & Versand) wird als Online-Arztpraxis deklariert, was bei Dokteronline.com nicht der Fall ist.

Daher ist es verwunderlich, dass über letztere Website trotzdem verschreibungspflichtige Medikamente erworben werden können. Darüber hinaus ist treated.com transparent. Die Online-Klinik Treated bietet Patienten die Viagra 24h Lieferung direkt zu ihnen nach Hause innerhalb Deutschlands und der Schweiz (Viagra auf Rechnung in der Schweiz bestellen – So geht’s).

Der Sitz der Firma hinter Dokteronline.com ist nicht klar zu erfahren und die angeblichen EU-Ärzte können ebenfalls nicht ermittelt werden. Darüber hinaus war es 2017 möglich, das süchtigmachende Medikament Tramadol über Dokteronline.com zu erwerben, was ebenfalls fragwürdig ist.

Außerdem sind fragwürdige Medikamente, wie Testosteronpräparate auf Dokteronline.com erhältlich. Dies ist bei Treated.com nicht der Fall, was der Online-Arztpraxis einen deutlich seriöseren Charakter verleiht.

Weitere Alternativen zu Dokteronline.com sind Zavamed (bisher DrEd) und 121doc.

Treated.com Online Arzt

Viagra mit Online-Rezept bestellen

Die Online-Arztpraxis Treated.com bietet Ihnen die Möglichkeit ein Online Rezept für Viagra zu beantragen. Wer Viagra im Internet kaufen möchte, muss sich zuvor ein ärztliches Rezept ausstellen lassen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger medizinischer Fragen in einem kurzen Online Fragebogen. Nachdem der Arzt die Eignung für Viagra feststellt, können Sie Viagra bei Treated.com direkt online bestellen. Das Potenzmittel wird in der Regel bereits am nächsten Tag zugestellt.

Quellen:
  1. Patientenmobilitätsrichtlinie. In: Bundesministerium für Gesundheit (BMG). URL: www.bundesgesundheitsministerium.de, abgerufen am 30. Dezember 2018.
  2. Per Mausklick zum Arzt – Der Doktor wird digitaler. In: NRZ.de. URL: www.nrz.de, , abgerufen am 28. Dezember 2018.
  3. Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln (Arzneimittelgesetz – AMG). URL: www.gesetze-im-internet.de
  4. Sachverständigenausschuss für Betäubungsmittel nach § 1 Abs. 2 BtMG. In: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM, Bonn). URL: www.bfarm.de, agerufen am 29. Dezember 2018.
  5. Geschäft mit Schmerzmitteln: Opium fürs Volk. In: Spiegel.tv. URL: www.spiegel.tv, abgerufen am 25. Dezember 2018.
  6. Lothar Klein: Spiegel TV: Apotheker am Pranger. In: APOTHEKE ADHOC. URL: www.apotheke-adhoc.de, abgerufen am 25. Dezember 2018.
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]