Tobias Schmitz widmet sich seit mehr als 5 Jahren medizinischen Themen aller Art.

Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Tobias Schmitz, MedizinexperteInfo zu medizinischen Inhalten

Sildenafil, in erster Linie als Wirkstoff erforscht, um den Blutdruck zu senken, ist heute nur noch als Viagra in aller Munde. Die blaue Pille wies als Blutdruckmedikament nicht die gewünschte Wirkung auf. Eine seiner Nebenwirkungen versetzte die Wissenschaftler jedoch in Erstaunen. Die Anwendung von Viagra verbesserte die Erektionsfähigkeit. Erektile Dysfunktion, umgangssprachlich Impotenz, konnte nun gezielt und wirkungsvoll behandelt werden. 

Für die Pharmaindustrie und Ärzte ein riesiges neues Geschäft seit 1998, da in Deutschland Viagra als verschreibungspflichtiges Medikament über die Apotheke verkauft wird. Beratung inklusive. Doch wie kommt Mann auch ohne Rezept an den Viagra Wirkstoff Sildenafil? Kann man Viagra im Ausland rezeptfrei kaufen? Wir beantworten Ihre Fragen, ob Viagra im Ausland frei verkäuflich ist.

Ist Viagra im Ausland rezeptfrei?

Für den Pharmaindustriellen Pfizer wurde die Herstellung von Viagra zum Milliardengeschäft. In Deutschland unterliegt das Medikament der Rezept- und Apothekenpflicht. Die Scham vieler Männer scheut sie davor, sich beim Arzt über ihre sexuellen Probleme zu erklären. 

Viagra

Auch die Vorlage eines Rezeptes in einer Apotheke bietet für viele keine Lösung, da Apotheker eine Beratungspflicht haben. Dieser kommen sie bei verschreibungspflichtigen Substanzen auch regelmäßig nach. Für die meisten Männer zu peinlich, wenn sich noch andere Kunden mit in der Apotheke befinden.

Online-Apotheken verringern zwar die Peinlichkeit, dennoch benötigt der Mann ein Rezept. Die ärztliche Beratung bleibt also auch über diesen Weg. Die Gründe liegen also auf der Hand, warum viele sich auf die rezeptfreie Suche nach Viagra im Ausland machen.

Warum ist Viagra im Ausland rezeptfrei erhältlich?

Schon seit 1998 ist Viagra als verschreibungspflichtiges Potenz-Medikament zugelassen (Was ist Viagra?). Wirksamkeit und auftretende Viagra-Nebenwirkungen werden wie bei jedem anderen Medikament auch von Zeit zu Zeit untersucht. Auf Antrag von Pfizer hat die britische Arzneimittelaufsicht 2018 eine Neubewertung für Viagra vorgenommen.

In der Dosierung von 50 Milligramm kam die Kommission zu dem Schluss, dass eine rezeptfreie Abgabe des Medikaments durchaus vertretbar sei. Die Apothekenpflicht blieb, aber die Rezeptpflicht verschwand in Großbritannien. Andere Länder zogen schnell nach.

In welchen Ländern ist Viagra rezeptfrei?

Der Erwerb eines Viagra-Medikaments ist grundsätzlich ohne Rezept im europäischen Ausland möglich. Die Auswahl an Online-Apotheke ist groß.

In Großbritannien gibt es Viagra ohne Rezept in der Dosierung 50 mg (s. auch Viagra Connect kaufen – In Deutschland möglich?), in Polen (seit 2016) nur in der Dosierung zu 25 mg, in Österreich in verschiedenen Dosierungen. Auch Apotheken in Neuseeland (seit 2014), Israel und Ägypten vertreiben Viagra rezeptfrei. Allerdings sind hier Altersangaben zu beachten. 

Viagra Connect kaufen
Seit 2018 ist Viagra Connect gegen erektile Dysfunktion in England rezeptfrei zu kaufen.

Ist der Erwerb strafbar?

Der Kauf von Viagra in einer nicht-zertifizierten Online-Apotheke ist ohne die Vorlage eines ordentlichen Rezepts strafbar. So steht es im deutschen Arzneimittelgesetzes (AMG) geschrieben. Dabei spielt es im Übrigen keine Rolle, wo diese Online-Apotheke ihren Sitz hat. Die Bestellung in einer zertifizierten Online-Apotheke im europäischen Ausland ist nur dann vollkommen legal, wenn auch bei diesen ein Rezept vorgelegt wird. Dessen sollte sich ein Kunde im Vorfeld bewusst sein.

In der Praxis bedeutet dieses, dass Viagra entweder von einer Reise, z.B. nach Großbritannien, mitgebracht werden muss. Der Gesetzespassus dazu lautet, dass Privatpersonen solche Medikamente auf einer Reise nur den für den üblichen persönlichen Bedarf nach Deutschland einführen dürfen. Die persönliche Bedarfsmenge pro Person ist auf einen Drei-Monats-Verbrauch bemessen. 

Kann ich Viagra in Polen rezeptfrei kaufen?

Vorweg: Ja, in Polen gibt es Viagra ohne Rezept. Jedoch ist in diesem Land häufig nicht das Original-Präparat, dessen Patentschutz 2013 auslief, erhältlich. Die meisten Apotheken vertreiben hier Generika. Sildenafil-Produkte sind damit unter verschiedenen Namen zu bekommen. 

Viagra in Polen rezeptfrei kaufen

Der Preis, der teilweise bis zu 70 Prozent günstiger ist als in Deutschland, kann den Mann teuer zu stehen kommen. Nicht selten handelt es sich um Produkte, bei denen die Wirkung ausbleibt. Oder es werden Tabletten in einer viel zu hohen Dosierung angeboten. Arsen oder Blei als zusätzliche Inhaltsstoffe können die Einnahmegefahr noch erhöhen.

Ein Kauf in Polen sollte nicht blauäugig geschehen. Bei der Auswahl der Apotheke gilt es darauf zu achten, dass sie seriös ist. Der Kauf auf dem freien Markt solltest tunlichst vermieden werden.

Unser Tipp: Viagra online kaufen

Die Online Behandlung bietet Ihnen eine sichere und diskrete Alternative, Viagra mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für Viagra wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Adresse versendet.

Klicken Sie hier um Viagra online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Viagra-Online-Rezept.com

5/5

Ist Viagra frei verkäuflich in Holland?

Man möchte meinen, dass es in Holland äußerst einfach wäre, Viagra ohne Rezept zu erhalten. Viele entnehmen vielfältigen Medienberichten, Holland sei ein Land, in dem ein lockerer Umgang herrscht in Bezug auf Arzneimittel und Drogen.

Doch wer das denkt, der irrt. Bestimmte Drogen, so genannte weiche Drogen, mögen zwar legal erhältlich sein. Jedoch gelten auch in den Niederlanden strenge Gesetzmäßigkeiten für den Vertrieb und den Verkauf sämtlicher unter Drogen und Arzneimittel fallender Produkte.

Mit dem Medikament Viagra verhält es sich genauso. Das Potenzmittel Viagra ist wie in Deutschland in den Niederlanden rezeptpflichtig und daher nur in zertifizierten Apotheken erhältlich. 

Kann ich Viagra in der Türkei kaufen?

Im Gegensatz zu Holland sieht die Türkei den Verkauf von Viagra wie auch anderer verschreibungspflichtiger Medikamente lockerer. Viele unseriöse Händler, die sich keiner Apothekenzertifizierung unterzogen haben, vertreiben illegal Medikamente wie Viagra. Der Staat schaut häufig einfach zu.

Jedoch besteht auch in der Türkei eine generelle Rezeptpflicht für Viagra. Fakt ist: Wer sich Viagra Produkte online aus der Türkei bestellt, macht sich strafbar. Sollte die Bestellung vom Zoll abgefangen werden, ist ein Bußgeld das geringste Übel einer möglichen Strafe.

Viagra in Österreich online bestellen - legal?

Nachdem der Patentschutz für Viagra im Jahr 2013 ablief, beliefern heute insgesamt 16 österreichische Pharmaunternehmen die Landesapotheken mit generischen Produkten. Dazu gehören: Cilafil, Vizarsin, Direktan, Licosil, idílico und Silchemo. Generika aus Österreich erweisen sin in Bezug auf Viagra größter Popularität. Zahlreiche Länder importieren sie in heimische Apotheken. Einer der Hauptabnehmer ist Indien.

Viagra-Tabletten in den Dosierungen von 25, 50 und 100 mg sind nur mit Rezept in österreichischen Apotheken erhältlich. Das ist nicht legal Viagra in Österreich über das Internet zu bestellen. Nur rezeptfreie Medikamente dürfen über Versandapotheken in Österreich bezogen werden. Man darf Viagra bei einer ausländischen Online-Apotheke ebenfalls nicht kaufen. Der Verkauf von Arneimitteln über österreichische Versandapotheken ist im Arzneimittelgesetz geregelt. Die Verordnung der Gesundheitsministerin tritt mit dem 25. Juni 2015 in Kraft.

Kann ich Viagra in Tschechien online bestellen?

Viele Medikamente sind in Tschechien deutlich preisgünstiger zu bekommen als in Deutschland.

Allerdings wird für den Kauf von Viagra und anderer Potenzmittel mit ähnlicher Wirkungsweise, wie beispielsweise Levitra, Cialis oder Spedra ein Rezept verlangt. 

Seriöse Apotheken lassen sich leicht erkennen. Sie haben ein grünes Kreuz als Aufkleber im Fenster angebracht oder als Hinweisschild an der Hauswand hängen.

Da die Potenzmittel einer starken Nachfrage unterliegen, vor allem durch deutsche Touristen, ist in den letzten Jahren ein deutlicher Preisverfall sichtbar geworden. Eine Tablette Viagra kostete noch vor Jahren um die 80 Kronen, heute liegt der Preis nur noch bei 40 Kronen.

Fazit: Viagra im Ausland sicher bestellen

Wir leben in einer aufgeklärten Gesellschaft. Und so ist die Scham vieler Männer kaum noch zu verstehen, wenn es darum geht, sich ein Rezept für ein potenzsteigerndes Medikament ausstellen zu lassen.

Legale Abhilfe schaffen britische Online-Arztpraxen. Sie bieten das unpersönliche Ausstellen von Online-Rezepten für Original Viagra und andere Potenzmittel (Cialis, Levitra, Tadalafil Generika, Vardenafil und Spedra) an.

Mann füllt dazu ein Online-Formular aus und beantwortet darin Fragen zur Gesundheit. Im Anschluss daran prüft ein Online-Arzt die gemachten Angaben und stellt bei Eignung ein Online-Rezept für Viagra aus. Innerhalb von ein bis drei Werktagen erfolgt ein schneller und diskreter Versand (Viagra 24-Stunden Lieferung – so geht’s). Es scheint zu funktionieren, die Kundenmeinungen im Netz fallen überaus positiv aus.

Treated.com Online Arzt

Viagra bei Treated.com bestellen

Die Online-Arztpraxis Treated.com bietet Ihnen die Möglichkeit ein Online Rezept für Viagra zu beantragen. Wer Viagra im Internet kaufen möchte, muss sich zuvor ein ärztliches Rezept ausstellen lassen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger medizinischer Fragen in einem kurzen Online Fragebogen. Nachdem der Arzt die Eignung für Viagra feststellt, können Sie Viagra bei Treated.com direkt online bestellen. Das Potenzmittel wird in der Regel bereits am nächsten Tag zugestellt.

Quellen:
  1. FAQ Versandapotheken. In: Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen. URL: www.basg.gv.at
  2. Medikamente aus dem Internet. In: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz. URL: www.gesundheit.gv.at
  3. Daten und Fakten: Arzneimittelversandhandel in Deutschland | Rezeptpflichtige Arzneimittel | OTC-Arzneimittel | eHealth | BVDVA Kongress. In: Bundesverband Deutscher Versandapotheken (BVDVA). URL: www.bvdva.de
  4. Schweim und Schweim: Versandhandel und Arzneimittelfälschungen. Med Klin (2009) 104 (2) S. 163–169.
  5. G. Waschinski: Wie das E-Rezept den Markt für Apotheken verändert. In: Handelsblatt, 20. April 2019. URL: www.handelsblatt.com
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]