Medizinisch geprüft von: Thomas Fischer (Apotheker). Dieser Artikel wurde nach medizinischen Standards geschrieben. Info

Medizinisch geprüft von:, Thomas Fischer (Apotheker)Info zu medizinischen Inhalten

Viagra ist das bekannteste und meist verkaufte Potenzmittel in Deutschland. Dabei ist es längst nicht das einzige Medikament, dass bei einer erektilen Dysfunktion, also einer Erektionsstörung, helfen kann.

Es gibt viele Alternativen, vielleicht sogar bessere Mittel? Cialis, Levitra oder Spedra, die genau wie Viagra zur Gruppe der PDE-5-Hemmer gehören, basieren jeweils auf anderen Wirkstoffen.

Welche Vor- und Nachteile bringen die einzelnen Produkte? Wir haben Patienten nach Wirkung, Preis-Leistungsverhältnis und auch Nebenwirkungen gefragt. In diesem Artikel finden Sie aktuelle Erfahrungsberichte zu verschreibungspflichtigen Potenzmitteln zusammengefasst.

Erfahrungen mit Potenzmittel Viagra (Sildenafil)

Viagra gehört zu den bekanntesten Potenzmitteln und konnte in der Vergangenheit mit einer effektiven Wirkung überzeugen (Viagra Wirkung – Wie schnell und lange wirkt Viagra nach Einnahme?).

Der enthaltene Viagra Wirkstoff Sildenafil hemmt die Produktion von Phosphodiesterase 5, kurz PDE-5. Dieses Enzym baut den Botenstoff cGMP ab, der die Blutgefäße weitet sowie die Durchblutung fördert und somit für eine Erektion sorgt.

Dabei kann Viagra auch mit seinem günstigen Preis überzeugen, den seit der Aufhebung des Patentschutzes im Jahr 2003 sind zahlreiche Generika, also Arzneimittel mit gleichem Wirkstoff, auf den Markt gekommen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite “Viagra Generika kaufen: Alle Infos zu sicheren und seriösen Medikamenten“.

Viagra 100mg online

Vor allem mit der Dosierung und Anwendung von Viagra sind die Patienten sehr zufrieden. Die kleine Pille sollte rund eine Stunde vor dem Sex eingenommen werden. Leider führte die Einnahme bei knapp der Hälfte aller Patienten zu leichten Kopfschmerzen, rund 20 Prozent klagten immerhin über eine verstopfte Nase. Selten kommt es auch zu Gesichtsrötungen, Sehstörungen und Sodbrennen. 

Insgesamt sind die Patienten mit Viagra jedoch zufrieden. Das Medikament hilft den Betroffenen und führt rund 60 Minuten nach der Einnahme zur gewünschten Erektion. In der Regel klingt die Wirkung nach vier Stunden wieder ab.

Die geringfügigen Nebenwirkungen sind gut zu ertragen (Viagra Nebenwirkungen – Alle Begleiterscheinungen im Überblick), zudem sind die Preise für Viagra angemessen, sofern es sich um Generika handelt. Das Originalprodukt lässt sich seinen Ruf noch immer mit hohen Kosten bezahlen.

Schon gewusst?

Bei Online-Arztpraxen können Sie schnell und diskret (Viagra, Cialis, Levitra und Generika) online anfordern ++ Schnelle und bequeme Express-Lieferung europäischer Originalmedikamente in neutraler Verpackung bis zu Ihrer Haustür ++ EU-registrierte Ärzte und Apotheke

Viagra wurde wie folgt auf sanego.de bewertet

Erfahrungen mit Potenzmittel Cialis (Tadalafil)

Das Potenzmittel Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil gilt als schärfstes Konkurrenzprodukt zur klassischen Viagra-Pille (Was ist Viagra?). Auch Cialis gehört zu den PDE-5-Hemmern (Phosphodiesterase-5-Hemmern) und ist daher verschreibungspflichtig.

Der Patentschutz für das Produkt ist im November 2017 ausgelaufen, seitdem können Cialis / Tadalafil Generika erworben werden. Das macht sich vor allem in Hinblick auf das Preis-Leistungsverhältnis bemerkbar.

Cialis

Bei der Wirkung von Cialis sind deutliche Unterschiede im Vergleich zum Viagra spürbar. Die Patienten berichten zwar davon, dass die Wirkung etwa später, also nach zwei bis drei Stunden, eintritt, dafür hält sie deutlich länger an. In der Regel kann eine ausreichende Erektion für mindestens 24 Stunden, bei einigen Patienten sogar über mehrere Tage erreicht werden.

Die Nebenwirkungen fallen ähnlich aus wie bei dem Konkurrenzprodukt. Die Patienten klagten über Kopfschmerzen sowie die verstopfte Nase. Nicht selten wurde auch von Schmerzen, sowohl im Rücken als auch den Gelenken und Muskeln berichtet. Insgesamt sind die Patienten, vor allem aufgrund der später eintretenden Wirkung und dem vergleichsweise hohen Preis, mit Cialis eher weniger zufrieden als mit Viagra. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite “Viagra & Cialis Vergleich: Viagra oder Cialis – Welches Potenzmittel ist besser?“.

Unser Tipp: Potenzmittel online kaufen

Die Online Behandlung bietet Ihnen eine sichere und diskrete Alternative, Potenzmittel (Viagra, Cialis, Levitra, Spedra) mit Online Rezept zu bestellen. Hierzu genügt die Beantwortung einiger Fragen des Online Fragebogens, welcher vom Arzt geprüft wird. Nach Feststellung der Eignung für das Potenzmittel wird das Online Rezept ausgestellt und das Medikament an Ihre Adresse versendet.

Klicken Sie hier um Potenzmittel online zu kaufen.

Tipp der Redaktion von Viagra-Online-Rezept.com

5/5

Cialis wurde wie folgt auf sanego.de bewertet

Seriöse Potenzmittel-Anbieter im Vergleich

Erfahrungen mit Potenzmittel Levitra (Vardenafil)

Eine weitere Alternative stellt das Potenzmittel Levitra mit dem Wirkstoff Verdenafil dar (s. auch Vardenafil kaufen: Ohne Rezept Levitra Generika bestellen). Das durchblutungsfördernde Medikament schafft härtere und längere Erektionen. Die Patienten konnten in ihren Erfahrungsberichten tatsächlich von einer effektiven Wirkung der Potenzpillen berichten.

Bereits nach 30 Minuten zeigte das Medikament bei den meisten Patienten einen ersten Erfolg, der bis zu acht Stunden anhielt. Wenige Anwender konnten die Wirkung sogar über mehr als 24 Stunden bestätigen. Die Einnahme erfolgt in klassischer Pillenform, wobei die Tablette geschluckt oder im Mund zergehen lassen werden kann.

Levitra kaufen

Die meisten Patienten konnten zudem keine Nebenwirkungen feststellen. Lediglich rund 20 Prozent der Patienten klagten über leichte Kopfschmerzen sowie eine verstopfte Nase, noch seltener wurde von Rötungen im Gesicht sowie Hitzewallungen berichtet.

Laut Packungsbeilage sind klassische Nebenwirkungen, wie Sehstörungen oder Atemnot, nicht ausgeschlossen. Experten warnen zudem davor, dass auch Levitra bei Patienten mit Herzerkrankungen für lebensbedrohliche Nebenwirkungen sorgen kann.

Der größte Kritikpunkt am Potenzmittel Levitra liegt im Preis-Leistungsverhältnis, das von den meisten Patienten als unzureichend beschrieben wurde.

Im Vergleich zu anderen Produkten (Viagra, Cialis und Levitra im Vergleich) sind die Kosten unverhältnismäßig hoch, was die Vorteile der schnellen und langen Wirkung sowie der geringen Nebenwirkungen zurückschraubt. Dennoch sind die Patienten überwiegend mit dem Produkt und dem Wirkstoff zufrieden.

15 Fakten und 6 Mythen rund um Viagra

Viagra wurde tatsächlich aus purem Zufall entdeckt. Zum Potenzmittel kursieren seitdem verschiedene Mythen. Was stimmt und was stimmt nicht? Wir zeigen die 15 interessantesten Fakten und 6 größten Mythen rund um das Medikament.
Erhalten Sie jetzt exklusive Insights über Viagra, die berühmteste blaue Pille der Welt!

Levitra wurde wie folgt auf sanego.de bewertet

Erfahrungen mit Potenzmittel Spedra (Avanafil)

Mit dem Potenzmittel Spedra und dem Wirkstoff Avanafil hat sich ein weiteres Medikament in den Markt der verschreibungspflichtigen PDE-5-Hemmer gedrängt (s. auch Spedra rezeptfrei kaufen – Ohne Rezept Avanafil bestellen).

Das Produkt ist seit 2014 in Deutschland zu kaufen und gehört damit zu den neuesten Potenzmitteln. Auch Avanafil verspricht eine bessere Durchblutung, die für eine härtere und längere Erektion sorgen soll.

Spedra kaufen

Im Vergleich zu den Konkurrenzprodukten sind die Patienten vor allem von der schnellen Wirksamkeit des Medikamentes begeistert. Nicht wenige Anwender berichteten bereits nach wenigen Minuten über einen Erfolg, in der Regel stellt sich nach spätestens einer Stunde die Erektion ein.

Damit weist Spedra mit dem Wirkstoff Avanafil einen deutlichen Vorteil im Vergleich zu Viagra und Co. auf. Die Patienten berichteten allerdings auch, dass Alkoholkonsum oder eine gleichzeitige Nahrungsaufnahme zu Verzögerungen bei der Wirkung sorgen.

Die Wirkung der Potenzpillen ließ bei einer Vielzahl der Anwender nach zwei Stunden wieder ab – dabei verspricht der Hersteller eine Wirksamkeit von bis zu 17 Stunden. Zudem klagten die Patienten auch bei Spedra über die klassischen Nebenwirkungen, wie Kopfschmerzen, Hautrötungen oder einer verstopften Nase. In seltenen Fällen kam es auch zu Magenbeschwerden, wie Durchfall, oder Schmerzen und Sehstörungen. Auch in Hinblick auf den Preis waren die meisten Patienten nicht zufrieden.

Spedra ist erst seit wenigen Jahren auf dem Markt, Generika sind aus diesem Grund noch nicht verfügbar, da das Patentrecht erst nach zehn Jahren auslaufen wird.

Welches Potenzmittel ist das beste auf dem Markt?

Es scheint, als würde der Klassiker aller Potenzmittel, die Viagra-Pille, nur noch von seinem Namen leben. Die Wirksamkeit tritt spät ein und hält nicht lange, dafür kann das Produkt mit vergleichsweise günstigen Preisen überzeugen. Spedra wirkt sehr schnell und kann somit auch für spontanen Sex genutzt werden.

Cialis begeistert hingegen mit einer besonders langen Wirkung, was für die meisten Patienten wieder eine Unabhängigkeit schafft. PDE-5-Hemmer wirken jedoch bei jedem Menschen unterschiedlich, daher ist es kaum möglich, einen Testsieger zu wählen. Letztlich muss jeder Patient selbst bzw. gemeinsam mit seinem Arzt entscheiden, welches Potenzmittel für seine Anforderungen die beste Wahl darstellt.

Quellen:

Wir von Viagra-Online-Rezept.com verwenden ausschließlich akkreditierte Quellen und belegen die Korrektheit unserer Inhalte mithilfe von Peer-Reviews (auch: Kreuzgutachten). Lesen Sie unsere redaktionellen Richtlinien, um mehr darüber zu erfahren, wie wir medizinische Fakten ermitteln und unsere Inhalte fachlich korrekt, verlässlich und vertrauenswürdig aufbereiten.
  1. Grinshpoon A1, Margolis A, Weizman A, Ponizovsky AM.: Sildenafil citrate in the treatment of sexual dysfunction and its effect on quality of life in alcohol dependent men: preliminary findings. In: National Center for Biotechnology Information, U.S. National Library of Medicine. URL: www.ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 4.Juni 2018.
  2. Fachinformation (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels) VIAGRA®. In: Pfizer.de. URL: www.pfizer.de, abgerufen am 5.Juni 2018.
  3. Gresser, Ursula; Gleiter, Christoph. Erectile dysfunction: comparison of efficacy and side effects of the PDE-5 inhibitors sildenafil, vardenafil and tadalafil–review of the literature. European Journal of Medical Research Volume 7, 10/2002. Holzapfel Verlag. URL: researchgate.net, abgerufen am 8. Juli, 2019.
  4. Avanafil for the treatment of erectile dysfunction: a multicenter, randomized, double-blind study in men with diabetes mellitus. Goldstein I et al; Mayo Clin Proc. 2012 Sep;87(9):843-52. doi: 10.1016/j.mayocp.2012.06.016. Epub 2012 Aug 1.. URL: ncbi.nlm.nih.gov, abgerufen am 8. Juni, 2018.
  5. PDE-5-Hemmer Tadalafil: Mehr als ein Potenzmittel. In: Pharmazeutische Zeitung, Fachzeitschrift im Internet für Pharmazie, Medizin, Gesundheitspolitik und Wirtschaft. URL: pharmazeutische-zeitung.de
  6. Tadalafil und Vardenafil. In: Pharmazeutische Zeitung online, Fachzeitschrift im Internet für Pharmazie, Medizin, Gesundheitspolitik und Wirtschaft. Herausgeber: Govi-Verlag Pharmazeutischer Verlag GmbH. URL: pharmazeutische-zeitung.de
Dieser Inhalt wurde von unseren Besuchern folgendermaßen bewertet:
[Stimmen: 1 Durchschnitt: 5]